Service

Sie sind hier:

  1. Startseite
  2. Abteilung
  3. Geschichte

Entwicklung der Tanzsportabteilung des TV 1860 Bad Windsheim (TSA)

- „Die wilden Jahre“

Ein Grundkurs für Ehepaare im Jahr 1972 war der Anstoß zum Aufbau einer Hobbygruppe mit 25 Ehepaaren. Man nannte sich „TC 73“, hatte aber, so der spätere Abteilungsleiter Willy Bühl,
keinen Vorstand, keine Statuten, keine Beiträge, vielmehr nur ungeschriebene Gesetze, Umlagen, einen Sprecher und vor allem Lust und Freude am Tanzen. Mangels geeigneter Übungsmöglichkeiten nahm dennoch die Zahl der Paare mit der Zeit ab.

- Gründung der Tanzsportabteilung im TV 1860

Die Gründung der TSA konnte eine vollständige Auflösung der Gruppe verhindern: Nach einem Aufruf in der Windsheimer Zeitung trafen sich am 23. September 1987 43 Personen, denen die Ziele einer Tanzsportabteilung nahegebracht wurden. Es bedurfte nur 30 Minuten, um mit 32 Gründungsmitgliedern die TSA aus der Taufe zu heben. Mit der Wahl einer Vorstandschaft, des ersten Abteilungsleiters Willy Bühl, und mit der Anmeldung der Abteilung beim Landestanzsportverband Bayern begann ein neuer Abschnitt im Tanzsport in der Stadt Bad Windsheim. Diesen Aufbruch unterstützte das engagierte Tanzlehrerehepaar Reinhold und Gerlinde Springer nach Kräften. Die Fertigstellung der Judohalle im Jahr 1988 ermöglichte der Tanzabteilung zudem einen neuen und festen Trainingsraum zu beziehen.

Nach einer anfänglich stärkeren Fluktuation konnte die Abteilung unter Leitung von Willy Bühl, später Karl Lampe und unter der Leitung der Übungsabende des Ehepaares May, ihre Mitgliederzahl kräftig steigern.

- Training in der TSA

Seit Anfang der neunziger Jahre ging das Training durch das Ehepaar Springer immer mehr auf deren Sohn Michael Springer über, der methodisch sehr geschickt, mit viel Humor und Engagement eine Gruppe von ca. 20 Paaren jeweils Mittwochabend zur „individuellen Höchstleistung“ führte. So wurden unter seiner Leitung im Laufe der Jahre verschiedene Formationen einstudiert und bei verschiedenen Gelegenheiten zur Aufführung gebracht. Heute bremst der stetig steigende Altersdurchschnitt der Gruppe etwas den Elan für derartige Herausforderungen.

Wesentlich zum Aufschwung der TSA und deren Mitgliederzahl trug das Engagement unserer Leiter bei den Übungsabenden Margit und Richard May, aber auch der Ehepaare Schirmer, Sturmann und Lampe bei. Sie übernahmen mit zeitweiliger Unterstützung durch Michael Springer das Training für die beiden Freizeitgruppen an den Sonntagabenden.

 

- Bleibt noch festzuhalten

Die Trainingsgruppen verstehen sich nicht als geschlossene Gruppen, vielmehr freuen sie sich über neue Tanzfreunde. Gerne tragen sie dazu bei, Hemmschwellen abzubauen. Neulinge im Tanzen sind nach einem Grundkurs und evtl. Aufbaukurs in einer ADTV-Tanzschule in der Abteilung herzlich willkommen.

Die vielen geselligen Veranstaltungen, wie Wanderungen, Ausflüge, Grillpartys, Weihnachtsfeiern lassen rasch Kontakte knüpfen.


Schnuppernachmittag

Am Sonntag den 22.10.2017 15:00 Uhr findet in der Judohalle ein Schnuppernachmittag statt.

Es ist jeder herzlich eingeladen mal in unsere Tanzsportabteilung zu schnuppern.

Bei Kaffee und Kuchen kann man zuschauen, sich informieren und natürlich auc

Mehr

Pressebericht vom Chrysanthemenball 2015

Historische Mazurka vor den Augen des Teddys

400 festlich gekleidete Tänzer beim Chrysanthemenball – Senioren-Gruppe sorgt für Unterhaltung

Mehr

Bildergalerie Update

Bilder vom Chrysanthemenball 2015

Mehr

Keine Artikel in dieser Ansicht.