Service

Sie sind hier:

  1. Startseite
  2. News Details

Aktuelles

13.01.15

Pressebericht vom Chrysanthemenball 2015

 

Historische Mazurka vor den Augen des Teddys

400 festlich gekleidete Tänzer beim Chrysanthemenball – Senioren-Gruppe sorgt für Unterhaltung

Draußen tanzen die Schneeflocken in der Winternacht, drinnen wirbeln rund 400 Tanzbegeisterte im flotten Rhythmus des Cha-Cha-Cha über das Parkett oder schmiegen sich beim Tango eng aneinander: Der Chrysanthemenball zog nicht nur zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an, sondern hatte am Samstagabend im festlich geschmückten Großen Saal des Kur- und Kongress- Centers (KKC) mit einer aus vier Senioren-Pärchen bestehenden Tanz-Formation auch ein ganz besonderes historisches Flair zu bieten.

Als Manfred Spannring einen überdimensionalen Stoff-Teddybären mitten auf die Tanzfläche stellte und sich vier Seniorinnen in ihren selbst genähten blau-glitzernden Abendkleidern und ihre Partner in feinen dunklen Anzügen gegenüberstellten, war bei den Chrysanthemenball-Besuchern eine Mischung aus erwartungsvoller Vorfreude und großem Interesse zu spüren. Die Formation „Erikas Blaue Sterne“ vom Tanzstudio Steinlein aus Lauf-Hersbruck, nennt sich selbst Topsenioren-Tanzgruppe. Senioren- Gruppen bestünden aus Mitte- 30-Jährigen, das Team aus Lauf jedoch aus Tänzern, die überwiegend schon über 20 Jahre alleine in der Formation dabei sind, erklärt Christa Spannring und lacht.

Sie zeigten ein flottes Wiener-Walzer- Medley, dem sie später ein Potpourri aus Tänzen aus den Jahren 1900 bis 1920 wie Tyrolienne oder Mazurka folgen ließen. „Das eine ist eine in der Reihe getanzte Art von Polka-Tanz, das andere ein Hüpf- Dreh-Tanz“, erklärt Manfred Spannring. Dem Publikum gefiel es genauso wie Margit May, der Vorsitzenden der Tanzsportabteilung des TV 1860, die den Chrysanthemenball veranstaltet. „Sie haben gezeigt, was man in dem Alter tänzerisch noch leisten kann.“ Vor allem die Aufführung der historischen Tänze hatten es Margit May angetan. „Das war schon außergewöhnlich und sehr amüsant.“

Äußerst festlicher Rahmen

Wie gewohnt waren die meisten Frauen in feiner Abendrobe, die Männer in Anzug und Krawatte gekommen und verliehen dem Ball ebenso eine sehr festliche Atmosphäre wie der dem Namen entsprechende Chrysanthemen- Schmuck sowie die laut May gute Bewirtung im KKC. „Das ist selbst für uns als Berufsmusiker eine besondere Veranstaltung“, sagte dann auch Klaus Hörmann, der mit der „kleinen Besetzung“ – drei Musiker plus Sängerin – seiner gleichnamigen Band für eine bunte Mischung von Liedern sorgte, auf die entweder Standard- oder Lateinamerikanische Tänze präsentiert werden konnten. So erhielt die Band auch von allen Seiten Lob. May hatte es „sehr gut gefallen“ und sie sprach von „sehr vielen positiven Rückmeldungen der Gäste“, Manfred Spannring formulierte es so: „Eine super Kapelle.“ Aus Sicht der Musiker war laut Hörmann sowohl „das sehr hohe tänzerische Niveau“ als auch die Tatsache, dass viele erfahrene und begabte Tänzer auf dem Parkett aktiv waren, aber auch viele junge Pärchen, die an ihren im Grundkurs erlernten Fähigkeiten feilten, eine Besonderheit. In die gleiche Kerbe schlug Margit May: „Man kann durchaus einen Trend erkennen, dass sich wieder immer mehr Junge fürs Tanzen begeistern.“ So ließen sich laut May auch die meisten Gäste nicht vom schlechten Wetter davon abbringen, sich bis eineinhalb Stunden nach Mitternacht ausgiebig einen Teil ihrer über die Feiertage zugelegten Pfunde in zahlreichen Variationen wieder abzutanzen.

Stefan Blank für die Windsheimer Zeitung



Schnuppernachmittag

Am Sonntag den 22.10.2017 15:00 Uhr findet in der Judohalle ein Schnuppernachmittag statt.

Es ist jeder herzlich eingeladen mal in unsere Tanzsportabteilung zu schnuppern.

Bei Kaffee und Kuchen kann man zuschauen, sich informieren und natürlich auc

Mehr

Pressebericht vom Chrysanthemenball 2015

Historische Mazurka vor den Augen des Teddys

400 festlich gekleidete Tänzer beim Chrysanthemenball – Senioren-Gruppe sorgt für Unterhaltung

Mehr

Bildergalerie Update

Bilder vom Chrysanthemenball 2015

Mehr

Keine Artikel in dieser Ansicht.